13. Januar 2023

13.01.2023 - Aktuelle Schneelage im Bayerischen Wald/Böhmerwald

Bericht zur aktuellen Schneelage im Bayerischen Wald (Stand: 13.01.2023)

Für die Jahreszeit herrscht auch im Bayerischen Wald zu diesem Zeitpunkt eine, fast schon, unglaublich schlechte Schneelage. Das starke Tauwetter in den letzten Wochen hat die Schneedecken selbst auf den obersten Kammlagen des Hinteren Bayerwaldes vorübergehend bis auf Reste und einzelne Schneefelder weitestgehend abtauen lassen. Nur in sehr geschützten Stellen oberhalb 1200-1300 m Höhe hielten z.B. im Bereich der Chamer Hütte, am Kl. Arber und zwischen Rachel-Plöckenstein dünne Restschneeflächen durch. Nach Neuschneefällen in den letzten Tagen liegt aktuell in den Hochlagen über 1050-1100 m Höhe eine geschlossene Schneedecke zwischen 2 und 15 cm. Am Gr. Rachel (1453 m) sollten auf der Ostseite mit 15-25 cm am meisten Schnee bayerwaldweit liegen. Ansonsten liegt unterhalb ca. 1000 m Höhe im gesamten Bayerwald aktuell kein Schnee.

Erst in der kommenden Woche gehen die Temperaturen deutlich zurück und dann wird sich auch bis in die Bayerwaldtäler hinab wieder eine dünne Schneedecke ausbilden können. Der Winter nimmt somit in der kommenden Woche nochmal einen neuen Anlauf...


Schneehöhen vom heutigen 13.01.2023 aus dem Bayerischen Wald/Böhmerwald:
Plattenhausenriegel: 15 cm
Lusen: 14 cm
Moorkopf: 12 cm
Chamer Hütte: 10 cm (12.01.2023)
Dreisesselberg: 7 cm
Großer Arber: 7 cm
Mittagsberg: 7 cm
Seewand: 7 cm
Lusental/Pürstling: 7 cm
Plöckenstein: 5 cm
Hochficht: 5 cm
Weitfäller Filz: 4 cm
Buchwald: 3 cm
Boubin: 1 cm
Almberg/Mitterdorf: 1 cm
Mitterfirmiansreut: Schneeflecken


Quellen: www.pocasi-volary.cz // www.sumava.eu


Dazu ein paar aktuelle winterliche Eindrücke per Wetterwebcams aus dem Bayerischen Wald von heute Vormittag:

Blick vom Gr. Arber nach Süden am heutigen Vormittag bei Frost, Raueis und 5 bis 20 cm Schnee:


Blick zur Chamer Hütte (am Bergsattel zwischen Kl. und Gr. Arber) am heutigen Vormittag:


Blick über die Waldlichtung an der Chamer Hütte auf ca. 1300 m Höhe:


Blick vom Lusenschutzhaus (1343 m) nach Osten am heutigen Vormittag bei 14 cm Schneehöhe:

31. Dezember 2022

Wetterrückblick Jahr 2022 - Wetterstation Eggerszell

Hallo liebe Besucher,
das Jahr 2022 neigt sich dem Ende, deshalb wird es Zeit kurz eine wettertechnische Bilanz zu ziehen. Nachfolgend ein Wetterrückblick auf das Wetterjahr 2022 an der Wetterstation Eggerszell. Alle Daten beziehen sich auf die Zentrale und die älteste Wetterstation im Wettermessnetz Ostbayern, der Station Eggerszell. Seit 01.01.2007 und somit seit 16 Jahren werden in Eggerszell nun ununterbrochen Wetterdaten aufgezeichnet.

Wetterrückblick Jahr 2022 - Wetterstation Eggerszell
Niederschlagstechnisch schloss das Jahr 2022 in Eggerszell mit 862,6 mm leicht bis mäßig zu trocken ab. Im Vergleich zum langjährigem Mittel, welches in Eggerszell rund 930 mm beträgt, brachte das Jahr 2022 ca. 70 mm zu wenig an Niederschlag. Grund für das zu trockene Jahr waren eindeutig die beiden extrem trockenen Sommermonate Juli und August. Der Juli 2022 brachte lediglich 26 mm Niederschlag und der August 2022 nur 40 l/m², sodass sich vorübergehend im Sommer 2022 in und rund um Eggerszell und generell in vielen Teilen des Vorderen Bayerwaldes eine starke Trockenheit bemerkbar machte. Glücklicherweise wurde die Trockenheit bereits im September rasch beendet und es folgten einige sehr nasse Monate. Insgesamt konnten an 194 Tagen messbare Niederschläge registriert werden. An 6 Tagen gab es Niederschlagsmengen von über 20 mm. Den niederschlagsreichsten Tag des Jahres 2022 zeichnete die Wetterstation Eggerszell am 05.06.2022 mit einer Regenmenge von 35,8 mm auf.
Mit einer Jahresmitteltemperatur von 10,1 °C blicken wir auf ein viel zu warmes Jahr zurück. Das Jahr 2022 war sogar das zweit-wärmste Jahr seit Messbeginn im Jahr 2007 und mit großer Wahrscheinlichkeit das zweit-wärmste Jahr der letzten mindestens 100 Jahre! Noch wärmer war bisher nur das Jahr 2018 mit einer mittleren Temperatur von 10,4 °C. Im Vergleich zum langjährigen Mittel (der Jahre 1961-1990) war das Jahr 2022 um mindestens 2,5 °C zu warm. Die höchste Temperatur konnte am 20.07.2022 mit 34,5 °C gemessen werden. Die tiefste Temperatur konnte dagegen am 13.12.2022 mit -9,9 °C aufgezeichnet werden. Es gab im Jahr 2022 in Eggerszell insgesamt 17 Eistage (Dauerfrosttage) und 85 Frosttage, was deutlich unter dem langjährigem Mittel liegt. Frost in Bodennähe (5 cm über dem Erdboden) konnte an 108 Tagen verzeichnet werden. An 124 Tagen gab es einstellige Höchstwerte. Es gab 57 Sommertage über 25 °C und 11 heiße Tage über 30 °C, was jeweils deutlich über dem langjährigen Mittel liegt. Es gab somit im Jahr 2022 viel zu wenige Eis- und Frosttage, dafür aber deutlich zu viele Sommer- und Hitzetage! Die stärkste Windböe wurde am 21.02.2022 mit 91,7 km/h gemessen. Mit einer mittleren Windgeschwindigkeit von 8,0 km/h lagen wir leicht unter dem langjährigem Windmittel. Mit 1821 Sonnenstunden liegt ein sehr sonnenscheinreiches Jahr zurück. In den letzten Jahrzehnten war lediglich das Jahr 2018 noch sonnenscheinreicher als 2022. Als kurze Zusammenfassung kann man somit sagen, dass das Jahr 2022 in Eggerszell viel zu warm und etwas zu trocken war. Dazu gab es deutlich mehr Sonnenstunden als üblich. Vergleicht man die Werte an sämtlichen unserer anderen Wetterstationen im Wettermessnetz Ostbayern, dann kommt man übergreifend auf das gleiche Endresultat. Das Jahr 2022 war generell in Ostbayern viel zu warm und meist leicht zu trocken. Die Sonne schien verbreitet in unserer Region in Ostbayern deutlich häufiger als gewöhnlich.

*** In diesem Sinne wünsche ich allen treuen Besuchern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023 und alles Gute im neuen Jahr! Ich freue mich bereits jetzt gemeinsam mit Ihnen durchs kommende Wetterjahr 2023 zu gehen. Es steht bestimmt wieder ein sehr spannendes und interessantes Wetterjahr vor der Tür! Ihr Wetterstations- und Wettermessnetzbetreiber Martin Bohmann ***

Dazu ein paar aktuelle Fotos von der tollen Alpensicht am 28.12.2022 in Eggerszell:


Blick von Eggerszell nach Süden auf die Alpennordkette am Abend des 28.12.2022:


Selbst der Großglockner, der höchste Berg in Österreich, war messerscharf in Eggerszell zu sehen:


Blick von Eggerszell raus ins Donautal, dahinter die Berchtesgadener Alpen mit Watzmann, Gr. Hundstod und Hochkalter:


Und hier noch ein Bild des Alpenpanorama aus Eggerszell mit Bergnamenbestimmung:

28. Dezember 2022

Sehr milde und unwinterliche Weihnachten in diesem Jahr

Servus liebe Besucher,

Weihnachten verlief heuer deutschlandweit sehr mild und unwinterlich. Auch bei uns in Ostbayern war es an Heiligabend und über die Weihnachtsfeiertage sehr mild. Dazu gab es besonders am 26.12.2022 auch teils kräftige Regenfälle. In den kommenden Tagen folgen einige Bilderberichte aus den letzten Wochen/Monaten aus dem Bayerischen Wald! Zudem folgt zum Jahresschluss am 31.12.2022 in Bezug auf die Wetterstation Eggerszell ein kurzer Rückblick auf das Wetterjahr 2022. Am 01.01.2023 feiert die Wetterstation Eggerszell immerhin bereits das 16-jährige Bestehen. Wir können in Eggerszell mittlerweile auf 16 Jahre ununterbrochene Wetterdatenaufzeichnung zurückblicken.

Nachfolgend 5 aktuelle Bilder, welche heute am 29.12.2022 und am gestrigen 28.12.2022 in St. Englmar und in Eggerszell aufgenommen wurden:

Blick von St. Enlgmar-Hinterwies (925 m) nach Osten auf die Ortschaft Kollnburg (650 m) am Nachmittag des 28.12.2022. Im Hintergrund erhebt sich der Arberkamm, es verläuft dabei auf einer Höhenlage von ca. 1150 m eine messerscharfe Raureifgrenze:


Dazu einige aktuelle Bilder vom 29.12.2022, welche am frühen Vormittag in Eggerszell mit Blick nach Süden auf die bis zu rund 230 km entfernte Alpennordkette aufgenommen wurden:

Blick von der Wetterstation Eggerszell nach Südosten auf das Dachsteingebirge (2995 m). Im Vordergrund sieht man in der Bildmitte den Bogenberg im Gäuboden:


Hervorragende Alpensicht gibt es am 29.12.2022 vom Bayerwald aus! Hier ist der Blick von Eggerszell nach Süden auf die Alpennordkette zu sehen. Unter anderem ist hier der Blick auf die Berchtesgadener Alpen mit Watzmann, Hochkönig, Gr. Hundstod und Hochkalter zu sehen. Rechts im Bild sieht man Gipfel des Alpenhauptkammes wie beispielsweise den 3798 m hohen Großglockner:


Blick zu den Berchtesgadener Alpen, im Vordergrund ist das Donautal bei Straubing zu sehen:


Und hier ist noch der Fernblick auf Gebirgszüge der Hohen Tauern mit über 200 km Entfernung zu sehen. In der Bildmitte ragt der 3798 m hohe Großglockner, der höchste Gipfel in Österreich, empor:

13. Dezember 2022

13.12.2022 - Eisige Winternacht und herrliches Winterwetter im Bayerwald

Hallo liebe Besucher,

aktuell herrscht bei uns in Ostbayern und im Bayerischen Wald kaltes Winterwetter mit verbreitetem Dauerfrost. An der Wetterstation in Eggerszell wurde heute Morgen eine Tiefsttemperatur von -9,9 °C registriert, was die bisher tiefste Temperatur des gesamten Jahres 2022 ausmachte. Dazu gab es heute in Eggerszell den 3. Tag mit Dauerfrost in Folge. Mit einer mittleren Temperatur von -7 °C war der heutige 13.12.2022 der kälteste Tag des bisherigen Jahres und es ist ungewiss ob dieser Wert in den noch verbleibenden 2-3 Wochen geknackt wird. In den umliegenden Tal- und Muldenlagen gab es vergangene Nacht Tiefstwerte bis zu -18,4 °C in Achslach (597 m) und -17,7 °C in Wiesenfelden-Haunsbach (591 m). Noch kälter war es in Tallagen des Hinteren Bayerwaldes wo unsere Wetterstationen -22,9 °C in Schnellenzipf, -22,3 °C in Haidmühle und -21,9 °C in Finsterau registrierten! In den Hochtälern am Böhmerwaldhauptkamm konnten auf tschechischer Seite sogar Tiefstwerte bis zu -27,1 °C in Pürstling/Lusental gemessen werden. Das Lusental befindet sich am Fuße des 1373 m hohen Lusen.

Die tiefste bisher im Dezember gemessene Temperatur böhmerwaldweit konnte im Jahr 1996 und 2001 jeweils im Seefilz (bei Horska Kvilda) mit -35,8 °C registriert werden. Von neuen Rekordwerten sind wir somit in den aktuellen Tagen insgesamt generell in unserer Region in Ostbayern weit entfernt. Dies zeigt auch der Blick ins Archiv der Wetterstation Eggerszell! Am 20.12.2009 konnten in Eggerszell nämlich bis zu -18,5 °C aufgezeichnet werden, was die bisher tiefste Temperatur seit Messbeginn 2007 im Dezember darstellt. Die letzte Nacht brachte in Eggerszell dagegen lediglich eine Tiefsttemperatur von -9,9 °C.

Das Winterwetter präsentierte sich dazu heute herrlich-sonnig bei ganztags fast bis komplett wolkenlosem Himmel. Während in Eggerszell (490 m) aktuell 4 cm Schnee liegen, sind es oben in St. Englmar-Hinterwies (918 m) bereits 17 cm von der weißen Pracht. Am obersten Bereich des Hinteren Bayerwald-Kammes zwischen Arber und Dreisessel liegen oberhalb ca. 1200 m Höhe zwischen 40 und 50 cm Schnee. Die Landschaft präsentiert sich dazu seit Tagen auf den Hochlagen über 700-800 m Höhe traumhaft winterlich!

Ein paar ausgewählte Tiefstwerte vom 13.12.2022 aus dem Bayerischen Wald/Böhmerwald:
Lusental: -27,1 °C
Weitfäller Filz: -26,9 °C
Fürstenhut: -25,8 °C
Seefilz: -25,1 °C
Haidmühle-Schnellenzipf: -22,9 °C
Haidmühle: -22,3 °C
Finsterau: -21,9 °C
Achslach: -18,4 °C
Wiesenfelden-Haunsbach: -17,7 °C
Riedlhütte: -17,5 °C
Wiesenfelden-Brandmoos: -15,7 °C
Zwiesel: -14,2 °C
Grainet-Rehberg: -13,7 °C
Gr. Arber: -13,2 °C
Schorndorf-Knöbling: -12,9 °C
Prackenbach-Dumpf: -12,8 °C
Dreisesselberg: -12,6 °C
Hankofen/Donautal: -12,3 °C
Höllensteinsee: -11,7 °C
St. Englmar-Hinterwies: -11,2 °C
St. Englmar-Rettenbach:-10,4 °C
Eggerszell: -9,9 °C
Brennberg: -9,9 °C


Dazu die aktuellen Schneehöhen vom 13.12.2022 (07:00 - 09:00 Uhr) aus dem Bayerischen Wald/Böhmerwald:
Dreisessel: 50 cm
Plöckenstein: 48 cm
Gr. Arber: 46 cm
Plattenhausenriegel: 43 cm
Lusen: 35 cm
Weitfäller Filz: 32 cm
Finsterau-Scheureck: 27 cm
Ahornsäge: 26 cm
Boubin: 23 cm
Mauth-Finsterau: 19 cm
Philippsreut: 20 cm
Buchwald: 20 cm
Oberbreitenau: 20 cm
St. Englmar-Hinterwies: 15 cm
St. Englmar-Maibrunn: 14 cm
Lindberg-Buchenau: 12 cm
Haidmühle: 12 cm
Schöfweg: 12 cm
Untergriesbach: 11 cm
Kirchberg im Wald-Zell: 11 cm
Riedlhütte: 10 cm
Wallern: 9 cm
Sonne: 9 cm
St. Englmar/Ort: 8 cm
Grainet-Rehberg: 8 cm
Regen: 7 cm
Waldkirchen-Richardsreut: 6 cm
Röhrnbach-Reisersberg: 5 cm
Achslach: 5 cm
Saldenburg-Entschenreuth: 4 cm
Eggerszell: 4 cm
Büchlberg: 4 cm
Brennberg: 4 cm
Wiesenfelden-Brandmoos: 4 cm
Wiesenfelden-Haunsbach: 4 cm
Viechtach-Bühling: 3 cm
Grafling: 3 cm
Zell-Mattenzell: 3 cm
Neukirchen beim Heiligen Blut: 2 cm
Zwiesel: 2 cm

Quellen: www.sumava.eu // www.chmi.cz // www.pocasi-volary.cz // www.dwd.de


Dazu ein paar tief-winterliche Eindrücke vom heutigen 13.12.2022 aus dem Bayerischen Wald:


Blick vom Gr. Arber nach Süden:



Blick über die tief-verschneite Landschaft an der Chamer Hütte zwischen Kl. und Gr. Arber:



Sonnenaufgang in Eggerszell:



Blick vom Lusenschutzhaus (1343 m) nach Osten:

7. Dezember 2022

07.12.2022 - Übersicht Schneehöhen im Bayerischen Wald/Böhmerwald

Aktuelle Schneesituation im Bayerischen Wald vom 07.12.2022:

Während im Unteren Bayerwald (Landkreise Regen und Freyung-Grafenau) bis in die tiefsten Täler hinab (450 m) eine geschlossene Schneedecke liegt, verläuft die Schneegrenze im Oberen Bayerwald (Landkreise Straubing-Bogen, Cham) meistens zwischen 500 und 650 m Höhe. In den höheren Ortschaften des Bayerwaldes zwischen Waldhäuser-Philippsreut-Bischofsreut-Neureichenau hat es mittlerweile seit Wochen eingewintert und dort liegen aktuell meist zwischen 20 und 30 cm Schnee. Auf den obersten Gipfellagen des Hinteren Bayerwaldes liegen zwischen Arber-Rachel-Lusen-Dreisesselberg oberhalb 1200 m Höhe zwischen 40 und 50 cm Schnee, am Bergkamm zwischen Dreisessel und Plöckenstein teilweise auch darüber. Damit liegt in den deutschen Mittelgebirgen weiterhin im Bayerischen Wald mit Abstand am meisten Schnee. In den bayerischen Alpen muss man sehr weit hinauf, um gebietsweise ähnliche Schneehöhen als auf den Bayerwaldgipfeln vorzufinden! Auf der Zugspitze (2964 m) liegt weiterhin kaum mehr Schnee als auf den Bayerwaldbergen.

Hier die Übersicht der Schneehöhen vom 07.12.2022 (07:00 bis 09:00 Uhr) aus dem Bayerischen Wald/Böhmerwald:
Plöckenstein: 50 cm
Dreisesselberg: 49 cm
Plattenhausenriegel: 43 cm
Gr. Arber: 40 cm
Weitfäller Filz: 30 cm
Finsterau-Scheureck: 25 cm
Ahornsäge: 25 cm
Boubin: 25 cm
Philippsreut: 22 cm
Buchwald: 19 cm
Mauth-Finsterau: 19 cm
Oberbreitenau: 15 cm
Neureichenau-Lackenhäuser: 12 cm
St. Englmar-Hinterwies: 12 cm
Wallern: 12 cm
Haidmühle: 10 cm
Haidmühle-Schnellenzipf: 10 cm
St. Englmar-Maibrunn: 10 cm
St. Oswald-Riedlhütte: 8 cm
Grainet-Rehberg: 7 cm
Waldkirchen-Richardsreut: 5 cm
St. Englmar-Rettenbach: 5 cm
Reisersberg: 5 cm
Untergriesbach: 5 cm
Kuschwarda: 4 cm
Kirchberg im Wald: 4 cm
Ringelai: 4 cm
Saldenburg-Entschenreuth: 3 cm
Schönberg: 2 cm
Büchlberg-Tannöd: 2 cm
Regen: 2 cm

Quellen: www.chmi.cz // www.sumava.eu // www.pocasi-volary.cz // www.kachelmannwetter.com


Dazu ein paar aktuelle Wetterwebcams vom heutigen 07.12.2022 aus dem Bayerischen Wald:


Blick zur Chamer Hütte bei tief-winterlichem Wetter:



Blick von der Chamer Hütte zum Gr. Arber:


Almberg/Mitterdorf:


Lusen:


Fürstenhut bei Finsterau:

4. Dezember 2022

03.12.2022 - Winterliches Wetter in Eggerszell (Schneehöhen aus dem Bayerischen Wald)

In der Nacht auf den 03.12.2022 gab es recht verbreitet im Bayerischen Wald zwischen 1 und 8 cm Neuschnee. Am meisten Neuschnee gab es dabei im Vorderen Bayerwald zwischen Brennberg-Wiesenfelden-Eggerszell-St. Englmar. An der Wetterstation in Eggerszell konnte in den Morgenstunden des 03.12.2022 eine Schneehöhe von bis zu 5 cm registriert werden. Dazu gab es in Eggerszell bei herrlich-verschneiter Landschaft und leichten Minusgraden schöne winterliche Stimmungen. Die Schneegrenze lag dabei am Vormittag des 03.12.2022 bei etwa 350 m Höhe und somit knapp oberhalb des Kinsachtals. Im Tagesverlauf taute die Schneedecke in Eggerszell bei Werten bis zu +0,5 °C aufgrund der warmen Böden fast wieder komplett ab, es blieb bis zum heutigen Sonntagmorgen lediglich 1 cm Restschnee übrig. Heute am Sonntag, 04.12.2022 taute die übrige Restschneedecke dann bei Sonne und einer Höchsttemperatur von milden 6,6 °C im Tagesverlauf komplett ab. An unserer Station im deutlich höher gelegenen St. Englmar-Hinterwies liegen aktuell noch 5 cm Schnee auf rund 920 m Höhe. Am obersten Bereich des Hauptkammes zwischen Pröller und Hirschenstein (1000-1100 m Höhe) liegen aktuell am Sonntagabend noch 5 bis 15 cm Schnee. Auf den obersten Kammlagen des Hinteren Bayerwaldes sind zwischen Arber-Rachel-Lusen-Dreisesselberg (oberhalb ca. 1200 m Höhe) aktuell 30 bis 45 cm von der weißen Pracht vorzufinden.

Übersicht Schneehöhen vom 03.12.2022 / 07:00-09:00 Uhr aus dem Bayerischen Wald/Böhmerwald:
Hochficht: 41 cm
Plöckenstein: 41 cm
Gr. Arber: 40 cm
Dreisesselberg: 38 cm
Plattenhausenriegel: 35 cm
Lusen: 30 cm
Seewand: 26 cm
Rachelwald: 25 cm
Moorkopf: 24 cm
Mittagsberg: 23 cm
Lusental/Pürstling: 22 cm
Weitfäller Filz: 19 cm
Finsterau-Scheureck: 16 cm
Philippshütten: 16 cm
Ahornsäge: 16 cm
Boubin: 14 cm
Philippsreut: 12 cm
Buchwald: 14 cm
Mauth-Finsterau: 14 cm
Bischofsreut: 14 cm
Oberbreitenau: 10 cm
Wiesenfelden-Brandmoos: 8 cm
Wiesenfelden-Haunsbach: 8 cm
St. Englmar-Hinterwies: 7 cm
Zell-Mattenzell: 5 cm
Eggerszell: 5 cm
Brennberg: 5 cm
Haidmühle-Schnellenzipf: 5 cm
Neureichenau-Duschlberg: 5 cm
St. Englmar-Rettenbach: 4 cm
Haidmühle: 4 cm
Grafling: 3 cm
Riedlhütte-Gr. Filz: 3 cm
St. Oswald-Riedlhütte: 2 cm
Regen: 2 cm
Kirchberg im Wald: 2 cm
Neukirchen beim Heiligen Blut: 2 cm
Lam-Lambach: 2 cm
Prackenbach-Dumpf: 2 cm
Grainet-Rehberg: 1 cm
Lindberg-Buchenau: 1 cm
Zwiesel: 1 cm
Hohenwart: 1 cm
Viechtach-Bühling: 1 cm
Schönberg: 1 cm
Reisersberg: 1 cm
Sonnen: 1 cm



Dazu ein paar aktuelle Winterbilder vom Vormittag des 03.12.2022, welche rund um die Wetterstation Eggerszell bei einer Schneehöhe von 4 bis 5 cm aufgenommen wurden:


Blick von Eggerszell nach Süden an einem winterlichen Morgen am 03.12.2022:



Blick über das Messfeld der Wetterstation Eggerszell am Vormittag des 03.12.2022 bei 4-5 cm Schneehöhe und winterlichem Wetter:



Blick zur Wetterstation Eggerszell:



Die Wetterstation Eggerszell mit den Wettersensoren am Vormittag des 03.12.2022:



Blick zum Messfeld der Wetterstation Eggerszell in Richtung Südwesten:

27. November 2022

27.11.2022 - Grandioses Winterwetter am Dreisesselberg (1333 m) im Bayerischen Wald

Servus liebe Besucher,

am heutigen Sonntag, 27.11.2022 gab es eine massive Zweiteilung beim Wetter in Ostbayern und im Bayerischen Wald. Während in tiefen und mittleren Lagen unterhalb ca. 700 m Höhe ganztags dichter Nebel/Hochnebel regierte mit sehr trübem Wetter, gab es oberhalb des Nebelmeeres in Hochlagen über 750-800 m Höhe ganztags Sonne-satt bei wolkenlosem Himmel. Im Tagesverlauf stieg die Nebelobergrenze Stück für Stück an, sodass die Nebelobergrenze derzeit am Abend exakt im Bereich von St. Englmar-Maibrunn auf ca. 850 m Höhe liegt. Entlang des Vorderen Bayerwaldes zwischen St. Englmar und Eggerszell stieg beispielsweise zum Abend hin die Nebelobergrenze auf fast 900 m Höhe an, sodass nur noch die obersten Kammlagen darüber blickten. Die Höchstwerte erreichten heute bayerwaldweit zwischen 0 und +5 °C, wobei es bei viel Sonne in Lagen zwischen 600 und 800 m Höhe am mildesten wurde. In Eggerszell gab es heute maximal 1,5 °C, in St. Englmar-Hinterwies war bei 1,2 °C heute Schluss.

Auf den Kammlagen des Bayerischen Waldes herrschte heute oberhalb ca. 900-1000 m Höhe herrliches Winterwetter. bei Sonne, glitzernder Schneedecke und blauem Himmel. Die Schneegrenzen liegen aktuell bei ca. 950 m Höhe im Vorderen Bayerwald und bei rund 750-850 m Höhe im Hinteren Bayerwald. Besonders traumhaft präsentierte sich das Winterwetter heute erneut auf den obersten Berglagen des Hinteren Bayerwaldes oberhalb ca. 1100-1300 m Höhe mit tief-verschneiter Landschaft, massenweise Raueis, blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein oberhalb der Nebelsuppe. Die Schneehöhen betragen derzeit im Hinteren Bayerwald zwischen Arber-Rachel-Finsterau-Dreisesselberg oberhalb 900-1000 m Höhe zwischen 15 und 40 cm. Auf den höchsten Berggipfeln liegen zwischen 30 und 40 cm Schnee. An unserer Wetterstation am Dreisesselberg (1309 m Höhe) gab es heute einmal mehr grandioses Winterwetter mit Sonne, blauem Himmel und tief-verschneiter/vereister Landschaft. Obendrein sah man über dem Nebelmeer am Horizont messerscharf die Alpennordkette in 150-250 km Entfernung, sodass perfekte Stimmungen zu genießen waren! Die Schneehöhe beträgt dabei rund 40 cm. Die höheren Ortschaften des Bayerischen Waldes zwischen Waldäuser-Finsterau-Mitterfirmiansreut-Philippsreut-Bischofsreut-Neureichenau präsentieren sich seit über einer Woche konstant schön winterlich mit geschlossener, zwischen 5 und 20 cm dicker, Schneedecke. Seit Freitagabend, 18.11.2022 hat es auf den Kammlagen über 900-1000 m Höhe im Bayerwald nachhaltig richtig eingewintert.

Dazu einige aktuelle Eindrücke, welche heute gegen Mittag am Bergmassiv des Dreisesselberg auf einer Höhenlage zwischen 1300 und 1330 m im Bereich unserer dortigen Wetterstation aufgenommen wurden:

Blick über das Messfeld der Wetterstation Dreisesselberg (1309 m Höhe) bei traumhaftem Winterwetter. Die Schneehöhe beträgt im Mittel 38 cm am Dreisessel:



Herrlich präsentierte sich heute am 27.11.2022 das Winterwetter auf den Hochlagen des Bayerischen Waldes wie hier am Dreisesselberg:


Sonne, blauer Himmel und tief-verschneite Landschaft gab es heute auf den Kammlagen des Bayerwaldes:



Blick zum Hochstein (1333 m), dem höchsten Punkt am Dreisesselmassiv:


Blick vom Dreisesselberg nach Süden auf die tief-verschneite Landschaft, dahinter das Nebelmeer in den Niederungen:


Blick über das Dreisesselmassiv auf das Nebelmeer in den Niederungen. Am Horizont blicken über dem Nebelmeer die über 200 km entfernten Alpen empor:


Dicke Raueisablagerungen am Dreisesselberg, welche durch häufigem Nebel seit 18.11.2022 entstanden sind. Richtiges Tauwetter blieb seit Freitagabend, 18.11.2022 bisher komplett auf den Hochlagen über 1200 m Höhe aus:

26. November 2022

Servus liebe Besucher,

während sich mittlerweile die Schneedecke im Bayerwald in Höhenlagen unterhalb ca. 850 bis 950 m Höhe zurückgezogen hat und verbreitet trübes Novemberwetter herrscht, gibt es auf den Kammlagen des Bayerwaldes über 1000-1200 m Höhe weiterhin traumhaftes Winterwetter. Besonders grandios präsentiert sich das Winterwetter auf den Kammlagen über 1200-1300 m Höhe mi 25 bis 40 cm Schnee und dicken Raureifablagerungen. An unserer Wetterstation am Dreisesselberg herrscht mittlerweile seit Freitagabend, 18.11.2022 herrliches Winterwetter mit fast täglichem Dauerfrost. Die Schneehöhe beträgt aktuell an der Wetterstation am Dreisessel auf über 1300 m Höhe 37 cm. Am König des Bayerwaldes, dem Gr. Arber, herrscht seit über einer Woche traumhaftes Winterwetter bei aktuell ebenfalls 37 cm Schnee.

Übersicht Schneehöhen vom heutigen 26.11.2022 aus dem Bayerischen Wald/Böhmerwald:
Plöckenstein: 38 cm
Dreisesselberg: 37 cm
Gr. Arber: 37 cm
Hochficht: 33 cm
Plattenhausenriegel: 31 cm
Lusen: 30 cm
Lusental/Pürstling: 27 cm
Moorkopf: 26 cm
Rachelwald: 25 cm
Seewand: 25 cm
Mittagsberg: 22 cm
Almberg/Mitterdorf: 20 cm
Philippshütten: 18 cm
Weitfäller Filz: 17 cm
Bischofsreut: 15 cm
Fürstenhut: 15 cm
Buchwald: 14 cm
Ahornsäge: 13 cm
Finsterau-Scheureck: 13 cm
Mauth-Finsterau: 12 cm
Boubin: 11 cm
Oberbreitenau: 8 cm
Philippsreut: 8 cm
Mader: 5 cm
Haidmühle-Schnellenzipf: 4 cm
St. Englmar-Hinterwies: 2 cm

Quellen: www.pocasi-volary.cz // www.chmi.cz


Dazu ein paar Eindrücke per Wetterwebcams aus den Hochlagen des Bayerwaldes aus den letzten Tagen:

Blick vom König des Bayerwaldes, dem Gr. Arber, nach Osten bei traumhaftem Winterwetter am Vormittag des 25.11.2022. In tieferen Lagen hielt sich dagegen weiterhin verbreitet Nebel/Hochnebel:


Morgendlicher Blick bei Sonnenaufgang vom Gr. Arber nach Süden am 25.11.2022:


Blick vom Gr. Arber nach Süden am 25.11.2022 bei grandiosem Winterwetter:


Blick zur Chamer Hütte (ca. 1300 m ü. NN), eingebettet in einer traumhaften Winterwelt:


Blick von der Chamer Hütte zum Gr. Arber am 25.11.2022:




Blick vom Dreisesselberg nach Süden am Vormittag des 25. November 2022: